Bildgebende Diagnostik

Digitales Röntgen

In vielen Kleintierpraxen und Kleintierkliniken

wird noch mit der alten (analogen) Röntgentechnologie gearbeitet, obwohl die deutlichen Vorteile des digitalen Röntgens bekannt sind.

 

Einige wesentliche Vorteile seien hier bespielhaft genannt:

 

-Bessere Bildqualität, verbunden mit besserer Diagnostik,

 

-die Anzahl der zur Diagnose notwendigen

 Röntgenaufnahmen wird geringer,

 

-Erstellte Aufnahme sind sofort auf Bildschirm sichtbar mit

 der  unmittelbaren Möglichkeit der Lagekorrektur des 

 Patienten,

 

-die Untersuchungszeiten sind dadurch deutlich

 kürzer und mit weniger Stress verbunden,

 

-digitale Hilfsmittel ermöglichen eine bessere Kommunikation

 mit dem Tierbesitzer (Erklärung der Befunde),

 

-da eine digitale Speicherung der Röntgenaufnahmen erfolgt,

 kann der Tierbesitzer oder ein weiterbehandelnder Tierarzt  

 sofort ein Duplikat, bzw. Einblick in den

 Datensatz erhalten.

 

-Es fallen keine die Umwelt belastenden Chemikalien an.

C-BOGEN

Computertomograf

 

Modernes, 16 - zeiliges Gerät für Ganzkörpercomputertomografie

 

Endoskope

 

Videogestützte Endoskopie mit fiberoptischen oder flexiblen " Chip-in-the-Tip" Endoskopen,

Otoskop,

Gastroskop,

Bronchoskop.

Gerät zur Herzultraschalldiagnostik

Ultraschallgerät 

 

Elektrokardiograf (EKG)

 

Die Beurteilung der Herzstromkurve erlaubt eine sehr gute Einschätzung der Herzfunktion sowie seiner Störungen wie :

Hypertrophie des Herzmuskels bzw. bestimmter Abschnitte,

Dilatation (Überdehnung) des Herzens,

Erregungsbildungs- und Erregungsleitungs-Störungen,

Sauerstoffmangel,

Störungen im inneren Milieu des Körpers, die sich in spezifischer Weise auf die Herzfunktion auswirken,