Ultraschall / Sonografie

DIAGNOSTISCHER ULTRASCHALL

Ultraschalluntersuchungen sind das in der Tiermedizin neben Röntgen das am häufigsten eingesetzte bildgebende Verfahren. 

Es ist ungefährlich, kostengünstig und am wachen Tier durchführbar. 

Sie als Besitzer sind in der Regel bei dieser Untersuchung dabei und können beruhigend auf ihr Tier einwirken.

 

Ultraschalluntersuchungen dienen der Diagnostik und der Verlaufskontrolle verschiedener Erkrankungen.

 

1. Schwerpunkt der Ultraschalluntersuchungen ist der Einsatz bei der Beurteilung der Organe des Bauchraumes, wie Leber, Galle, Milz, Bauchspeicheldrüse, Geschlechtsorgane, inclusive Prostata und der  Harnorgane Niere, Blase Harnleiter und Harnröhre.

Es wird nach strukturellen Veränderungen im Zusammenhang mit Entzündungen oder Abszessen und Tumoren gesucht. Steinbildungen in der Gallenblase, der Nieren, der Harnleiter oder der Harnblase können ebenfalls gut erfasst werden.gesucht.

Auch Veränderungen an Muskeln, Sehnen und Bändern können erfasst werden.

 

Die mittels Ultraschall an diesen Organen zu erzielenden Befunde sind wesentlich aussagekräftiger als Röntgenuntersuchungen.

Nicht geeignet ist diese Untersuchungsmethode für die Untersuchung von dichten Organen wie Knochen oder stark luftgefüllten Organen wie Lunge und z.T. Darm oder Magen.

 

2. Schwerpunkt sind Untersuchungen am Herzen (ECHOKARDIOGRAFIE / HERZECHO / HERZULTRASCHALL), die allerdings nur mit speziellen Geräten möglich sind und eine anspruchsvolle Zusatzausbildung voraussetzen. 

 

Da nicht alle unsere Mitarbeiter dieses Spezialgebiet beherrschen, sind diese Untersuchungen nur mit Terminvergabe möglich.

Verschiedene Verfahren des Ultraschalls

 

Beim Ultraschall stehen je nach Gerät verschiedene Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Bei weitem nicht alle in der Tiermedizin verwendeten Geräte können das Spektrum der Ultraschalluntersuchung abdecken.

B-Mode

Am weitesten verbreitet ist die Schnittbilddarstellung (B-Mode) des angeschallten Organes in verschiedenen Graustufen. Diese Untersuchungstechnik ist in vielen Kleintierpraxen vorhanden.

M-Mode

Für die Darstellung von Bewegungsabläufen. z.B. an den Herzklappen wird ein als M-Mode bezeichnetes Untersuchungsverfahren eingesetzt Die Bewegungen werden eindimensional als Diagramm wiedergegeben.

Echokardiografie (siehe dort)

Mit Hilfe der Echokardiografie werden Strömungsmessungen, zum Beispiel des Blutflusses, erfasst.

Dopplersonografie (siehe dort)

Bei der Dopplersonografie wird ebenfalls der Blutstrom gemessen und akustisch und bildlich dargestellt. Durch eine zusätzliche Farbkodierung können neben der Flussgeschwindigkeit auch die Flussrichtung beurteilt werden.

 

Kontrastmittel-Ultraschall (CEUS)

Auch bei Ultraschalluntersuchungen können spezielle Kontrastmittel eingesetzt werden, die die Diagnostik nochmals verfeinern. Mit Hilfe der Kontrastierung der Blutgefäße wird die verstärkte Blutgefäß - Versorgung von Tumoren deutlich. Allein durch die Kontrastierung der Tumoren kann durch das sich daraus ergebende Ultraschallbild teilweise die Diagnose gestellt und auf eine Biopsie verzichtet werden.

Die bei der Ultraschalluntersuchung eingesetzten Kontrastmittel sind völlig ungefährlich.

 

Punktion und Biopsie

Mittels der Ultraschalluntersuchung können bildgesteuert flüssigkeitsgefüllte Hohlräume punktiert sowie Gewebeproben von auffälligen Regionen entnommen und einer feingeweblichen - oder Zelluntersuchung unterzogen werden.

 

Bildfusion

Unser Ultraschallgerät ermöglicht die gleichzeitige Darstellung von bei uns erhobenen computertomografischen Bildern auf dem Bildschirm des Ultraschallgerätes, so dass z.B. ein zielgenauere Probenentnahme ermöglicht wird.

Beide Verfahren, die Ultraschalldiagnostik mit ihrer sehr guten Detailerkennbarkeit von Organen und die Computertomografie mit bester Knochendarstellung ergänzen sich so hervorragend.

Wir verwenden in unserer Tierklinik den

 

APLIO 500 PLATINUM SERIES

ÜBERRAGENDE BILDGEBUNG – MODERNSTE TECHNOLOGIE

 

Mit diesem Neugerät, das High-End - Gerät der Humanmedizin, haben wir uns neben der Installation eines neuen Computertomografen die technische Basis für unser Kompetenzzentrum Bildgebende Diagnostik wesentlich erweitert.

Mit diesem neuen Gerät erzielen wir eine bisher unerreichbare Präzision der Darstellung.

 

Präcision Imaging und Precision+ bietet ein Höchstmaß an klinischen Details. Es sorgt für außergewöhnlich klare Bilder, auf denen jede Läsion deutlich abgegrenzt dargestellt wird.

 

ApliPure TM + ermöglicht sehr gleichmäßige und detailreiche Bilder. Alle klinisch relevanten Marker, wie Schatten hinter echodichten Objekten bleiben erhalten.

 

Differential Tissue Harmonic Imaging erreicht durch die gleichzeitige Übertragung von zwei Frequenzen eine unübertroffene räumliche Auflösung.

 

Advanced Dynamic Flow (ADF) optimiert die räumliche Auflösung des Farbdopplers und ermöglicht damit die präzise Darstellung auch kleinster Gefäße und Flussmuster.

 

SMI

 

EINE NEUE DIMENSION VON BILDGEBUNG UND INTERVENTION

 

Die Volumensonographie ist ein echter Fortschritt – sowohl für den Arzt als auch für die Patienten. Die umfassenden Funktionen für die 3D-/4D-Volumenbildgebung in der neuen Aplio Serie erweitern die diagnostischen Möglichkeiten um eine neue Dimension in Bildgebung und Intervention. Sie bieten genaueste Wiedergabe und frei wählbare Volumenschnitte entweder in Echtzeit oder offline. In nur wenigen Sekunden wird ein vollständiger Rohdatensatz akquiriert und gespeichert, was die Länge der Untersuchung auf ein Minimum reduziert. Die gespeicherten Rohdaten können zu jedem späteren Zeitpunkt aufgerufen, gelesen und bearbeitet werden. Ganz ohne Qualitätseinbußen.

Luminance

 

Luminance ist eine innovative neue Technik zur Oberflächendarstellung, die eine weichere, natürlichere Visualisierung der menschlichen Haut bietet, was in fotografienahen Bildern resultiert. Bei dieser Funktion lässt sich die Lichtquelle frei im Raum bewegen, sodass ein intensives visuelles Feedback hinsichtlich Tiefe und Detail möglich wird. Die Änderung der Lichtposition kann helfen, pathologische Veränderungen und Hautdefekte besser und mit größerer Klarheit zu erkennen.

Multi-Planar Reconstruction (MPR)

 

Mithilfe der MPR-Funktion des Aplio können Sie eine bestimmte Struktur oder eine bestimmte Region in drei orthogonalen Ebenen gleichzeitig darstellen – plus einem Bild in Surface Rendering oder Box Volume Modus. Die zusätzlichen anatomischen Informationen, die in den hoch auflösenden Querschnitten enthalten sind, helfen Ihnen, anatomische Beziehungen oder den Umfang einer Läsion besser zu erkennen.

MultiView

 

MultiView generiert in Sekundenschnelle eine Serie von Querschnitten aus einem Volumen. Die Darstellung paralleler Ebenen ist besonders hilfreich bei der Beurteilung von Läsionen und den sie umgebenden Strukturen. Die Möglichkeit, im MultiView Modus ein Volumen in jeder Richtung zu schneiden, bietet hoch auflösende außeraxiale Bilder, die zu einer weiteren Erhöhung der diagnostischen Sicherheit beitragen.

Fly Thru

Fly Thru ist eine außergewöhnliche Technologie, mit der Sie in ein Volumen „eintauchen“ und Hohlräume, Kanäle und Gefäße von innen und in 3D erkunden können. Die Funktion, die mit der virtuellen Endoskopie vergleichbar ist, liefert über die Oberflächeninformationen hinaus noch Querschnitt-Ultraschalldaten. Fly Thru ist so das ideale Werkzeug zur Beurteilung von Läsionen und nach innen wachsenden Raumforderungen. Gleichzeitig unterstützt es aber auch die Planung von Interventionsverfahren und die Nachsorge, zum Beispiel bei Stents und Grafts.

innoVATIVE TOOLS UNTERSTÜTZEN DIE BEFUNDUNG

Dem Aplio 500 steht die modernste Realtime Application Plattform zur Verfügung, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Das heißt, Sie haben Zugriff auf eine umfassende Auswahl an exklusiven und klinisch erprobten Technologien, die alle zu Ihrer verbesserten diagnostischen Sicherheit beitragen. Diese innovativen Technologien liefern Ihnen wertvolle Informationen in verständlichen visuellen, parametrischen und quantitativen Formaten. In der Praxis bedeutet das, viele ergänzende Untersuchungen werden überflüssig, weil Sie sofort eine Diagnose stellen können. So können Sie Kosten sparen und die Produktivität Ihrer Abteilung steigern.

KONTRASTMITTELVERSTÄRKTER ULTRASCHALL (CEUS)

 

Das umfangreiche Funktionspaket für die Kontrastmittelbildgebung ermöglicht die Beurteilung der Perfusionsdynamik in einer Vielzahl klinischer Anwendungen. Je nach Systemkonfiguration unterstützen bis zu 24 Sonden kontrastmittelverstärkte Untersuchungen. Dazu gehören auch viele Spezialsonden, zum Beispiel Hochfrequenzsonden, Intraoperativ-, Intrakavitär- und 3D-/4D-Sonden.

Kontrastquantifizierung

 

Die CEUS Quantifizierungssuite des Aplio ermöglicht die hoch präzise und flexible Beurteilung der Perfusionsdynamik und bietet so objektive Ergebnisse für Forschung und Praxis.

INTERVENTIONELLE BILDGEBUNG

Aplio bietet Ihnen eine breite Palette von Tools und Optionen für hoch entwickelte Bildgebung und Interventionen, sodass Sie von der Erkennung bis zur Behandlung und Nachsorge bessere Ergebnisse erzielen. Mithilfe spezifischer Sonden und einer Vielzahl von Bildgebungs- und Navigationstools können Sie das klinische Vertrauen und die Genauigkeit bei Interventionsverfahren und Nachsorge verbessern.

 

SMART FUSION

Mit Hilfe der Verbindung verschiedener Bildgebungsmodalitäten in Echtzeit können schwierige Läsionen schneller lokalisiert werden. Die Navigation durch komplexe anatomische Strukturen ist leichter und die Durchführung invasiver Verfahren ist sicherer. Die Smart Fusion Technologie eignet sich auch besonders für die umfassende Beurteilung vor und nach einer Intervention, da sie es ermöglicht, mit jedem Ultraschallmodus, sei es Farbdoppler oder CEUS, zu arbeiten.

 

Smart Fusion liest 3D-DICOM-Datensätze aus allen wichtigen Bildgebungsmodalitäten heraus und zeigt die entsprechenden Bilder in Echtzeit neben dem Live-Ultraschallbild an.

 

Intelligente Navigation

Zur Erhöhung von Präzision und Patientensicherheit während ultraschallgestützter Behandlungsverfahren können mit Aplio Position und Richtung von bis zu drei Biopsienadeln elektronisch verfolgt werden. Farbcodierte, den Nadelpositionen entsprechende virtuelle Biopsielinien werden auf dem Live-Bild angezeigt und erleichtern die Navigation.

 

 

BEAM

Der Biopsy Enhancement Auto Mode (BEAM) von Canon bietet eine klarere Visualisierung von Biopsienadeln im Live-Ultraschallbild. BEAM verbessert die Sichtbarkeit einer Biopsienadel und funktioniert mit allen gängigen Nadelgrößen. Die Funktion bietet drei Verstärkungsniveaus und wählt vollautomatisch den günstigsten Scanwinkel.

 

 

Die Mittenmarkierung des Aplio ist ein praktisches Hilfsmittel zur Abstimmung der Position einer bestimmten Läsion oder eines auf dem Ultraschallbild betrachteten Untersuchungsbereichs mit der entsprechenden Stelle auf der Hautoberfläche und umgekehrt. Die Mittenmarkierung kann Biopsien oder Verfahren vereinfachen, die andere Bildgebungsmodalitäten umfassen.