Intensivmedizin

Die Intensivmedizin nimmt eine zentrale Stellung in unserer Tierklinik ein.

 

Definitionsgmäß beinhaltet die Intensivmedizin die Sicherung lebenswichtiger Funktionen, wie die des Herz-Kreislaufsystems, der Lungen- und Nierenfunktion, des Wasser- und Elektrolythaushaltes und des sog. Säuren-Basen-Haushaltes.

 

Schwerpunkte der Intensivmedizin sind so z. B:

 

- Schockzuständen bei schweren Erkrankungen oder nach Unfällen,

- Nierenversagen,

- Átemnot, Lungenembolie (Katzen!), Pneumothorax,

- Darmverschluss, Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Bauchfellentzündung,

- Hirnschädigungen, Schlaganfall, Koma, Status epileptikus, schwere Schädel- Hirnverletzungen,

- schwere Infektionen und Sepsis,

- entgleiste hormonelle Störungen, Stoffwechselentgleisungen,

- lebensbedrohliche Blutgerinnungsstörungen,

- Tumorerkrankungen,

- akute Vergiftungen,

- chirurgische Patienten, die post operativ einer intensiven Überwachung bedürfen.

 

Auf Grund der hohen Kosten einer intensivmedizinischen Behandlung, sollte sie nur Patienten zuteil werden, bei denen ein reversibles Stadium vorliegt, d. h. mit einer Wiederherstellung der Gesundheit zu rechnen ist.

Je "frischer" ein lebensbedrohlicher Zustand ist, um so besser sind die Aussichten für eine Heilung.

** Meet The Laziest Cat In The World :D **Watch this and do Share!!!

Posted by INature on Montag, 2. Februar 2015